5 Frühlings To Do’s im Lungau Urlaub

So kostest du diese bunte Jahreszeit am besten aus

Auch wenn der Salzburger Lungau dank seiner Lage auf über 1.000 Metern Seehöhe jedes Jahr auf einen sehr langen & schneesicheren Winter zählen darf, steht nun das große Frühlingserwachen bevor.

Wenn sich die Wiesen und Felder langsam in ein saftiges Grün färben, die ersten Frühlingsblumen und Knospen ringsherum sprießen, die Vögel wieder fröhlich singen und die Tage länger werden, genießen wir im Salzburger Lungau den Frühling mit all seinen bunten Facetten. Wir haben eine kleine Liste mit Dingen zusammengestellt, welche man sich im Lungauer Frühlingstreiben auf keinen Fall entgehen lassen darf.
 

1. Die Natur beim Erwachen beobachten

Der Frühling ist die Jahreszeit, in welcher man die vielfältige Natur des Salzburger Lungaus täglich „neu“ erkunden kann. Fast pausenlos findest du neue Frühlingsblumen in den buntesten Farben, entdeckst neue Knospen an den Bäumen & Sträuchern und kannst nahezu beobachten, wie das Gras von Tag zu Tag grüner und saftiger wird. Ein achtsamer Frühlingsspaziergang in die Wälder, entlang der tosenden Gebirgsbäche und saftigen Wiesen lohnt sich somit allemal. Auf Facebook & Instagram nehmen wir dich
tagtäglich beim Frühlingserwachen im Salzburger Lungau mit.

Facebook Salzburger Lungau Instagram Salzburger Lungau 

2. Das Fahrrad "frühlingsfit" machen

Wir haben unsere Skier bereits gegen das Fahrrad ausgetauscht und nutzen die herrlichen Temperaturen und die feinen Frühlingssonnenstrahlen für die ersten Genussradtouren durch den Salzburger Lungau. Wie wäre es zum Beispiel mit der familienfreundlichen Mitterbergrunde? Von Tamsweg über St. Andrä bis in den mittelalterlichen Ortskern von Mauterndorf lassen sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie der Riese Samson, die Burg Mauterndorf oder das Schloss Moosham bewundern und in Unternberg lädt einen dann der Naherholungsort ErlebnisReichMur zum Entspannen und Innehalten ein. 

3. Ein "Lungau-Picknick" genießen

Frisches Lungauer Bauernbrot aus dem bekannten Tauernroggen, selbstgemachte Butter, Käse, Aufstriche und alles was das Picknickherz begehrt findet man in den Lungauer Bauernmärkten oder Spezialitätenläden wie dem Kemmt’s eina am Tamsweger Marktplatz. Stell dir deine eigene Lungaujause zusammen, schnapp dir deine Liebsten und lasst euch das Picknick umgeben von den schönsten Plätzen der Naturregion schmecken.

4. Energie beim "Waldbaden" tanken

Es ist das sinnliche Eintauchen in den Wald und das achtsame Einlassen auf dessen Außenreize, worum es beim sogenannten „Waldbaden“ geht. Studien bestätigen, dass bereits ein 15-minütiger Aufenthalt im Wald Blutdruck und Stresslevel senkt. Dazu muss man noch nicht einmal etwas tun. Wer gerne mal ein geführtes und professionelles „Waldbaden“ ausprobieren möchte, der begibt sich auf eine geführte „Waldauszeit“.

Termine für geführtes Waldbaden

5. Die ersten #bergseensammeln

Insgesamt gibt es im Salzburger Lungau über 60 traumhaft-prickelnde Bergseen zu entdecken. Da die meisten davon aber relativ hoch in der Lungauer Bergwelt liegen, ist das #bergseensammeln ein Hobby, welches hauptsächlich in den Sommermonaten ausgeübt wird. Das heißt aber nicht, dass man im Frühling ganz und gar auf die herrlichen Bergjuwele verzichten muss. So kann man beispielsweise den Schlierersee im Naturpark Riedingtal sowie den Prebersee bei Tamsweg bereits in ihren frühlingshaften Kleidern bestaunen und sich schon einen Vorgeschmack auf die bevorstehende Bergsee- bzw. Wandersaison holen. 

Verwandte Nachrichten