Lungauer Fastenbrezel

Von Anfang Jänner bis zum Ende der Fastenzeit gibt es die köstlichen Fastenbrezen. Sie sind nicht nur aufgrund des Geschmackes beliebt, sondern auch geschätzt, da es sie nicht das ganze Jahr über gibt. 

"Die Lungauer Fastenbrezel - eine Spezialität, die es nicht immer gibt."

Zutaten

  • 1 kg Weizenmehl
  • 1 Pkg. Germ
  •  1 TL Zucker
  •  2 TL Salz
  • 7 dag Öl
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Wasser

Zubereitung

  1. Mehl in eine Schüssel geben, Germ und Zucker mit etwas lauwarmem Wasser verrühren und zum Mehl geben.
  2. Salz darüber streuen und mit Öl und Milch–Wasser-Gemisch verrühren. Der Teig soll geschmeidig sein und nicht kleben.
  3. Anschließend den Teig gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat, dann Brezen formen.
  4. Das Backrohr auf ca. 220°C vorheizen. Nach dem Formen das Gebäck nochmals gehen lassen, mit Wasser besprühen und ins aufgeheizte Backrohr geben.
  5. Ca. 20 Minuten backen, herausnehmen und auf einem Rost auskühlen lassen.

    Zubereitung (30 bis 60 Minuten) 
    Rezepte ©Salzburger Seminarbäuerinnen; Renate Jessner (Lungauer Kochwerk)

Verwandte Nachrichten