Wahl zur Almsommerhütte 2021

Auch in diesem Jahr macht sich die SalzburgerLand Tourismus GmbH gemeinsam mit der „Krone“ wieder auf die Suche nach der schönsten und beliebtesten Almsommerhütte im ganzen SalzburgerLand. Der Salzburger Lungau ist in diesem Jahr sogar mit zwei TOP Almhütten im Voting vertreten, zum einen mit der Granglerhütte in Weißpriach und zum anderen mit der Schliereralm im Naturpark Riedingtal.

Das SalzburgerLand ist mit derzeit 171 ausgezeichneten Almsommerhütten einzigartig in Österreich.

Eine unglaubliche Dichte, die viele Wanderer und Naturliebhaber nach Salzburg, und auch in den Salzburger Lungau zieht.
Genusswandern heißt das Schlüsselwort, das Gourmets und Familien an einen Tisch bringt, denn regionale Speisen aus heimischer Produktion schmecken auf einer urigen Almhütte in der prickelnden Höhenluft noch viel besser!


Schliereralm (1.495 m) Naturpark Riedingtal Zederhaus

Hüttenerlebnis „Buttern, Käsen und Streichelzoo“

Die zur „Almsommerhütte 2016“ ausgezeichnete Schliereralm am Eingang des Naturpark Riedingtals ist eine echte „Sommerfrische“ für den Bergurlaub. Schön ist hier die Aussicht auf die Berglandschaft und dazu kommt allerhand G’schmackiges aus der Almküche. Die urige Hütte nebenan, wo das dunkle Holz die Sonnenkraft von gut drei Jahrhunderten speichert, dient heute noch zum Buttern und Käsen. Die Produkte sind auch zum Kauf erhältlich. Am grünen Ufer des Schlierersees erwarten die Kinder Spielgeräte und Kletterbäume.  Im klaren Gebirgsbach vor der Schliereralm tummeln sich die heimischen Forellen. Frisch gefangen und nach Art des Hauses gebraten und mit hauseigener Almbutter abgeschmeckt, werden sie mit Lungauer Eachtling als Delikatesse serviert. Weitere Spezialitäten sind die Lungauer Kasknödelsuppe, Wiener Schnitzel, mit selbstgerührter Almbutter gebacken und der köstliche Kaiserschmarren. Wer vorbestellt, darf sich auch auf Lungauer Hasenöhrl mit Sauerkraut freuen.

So erreichen Sie uns
Als Ausgangspunkt für eine Wanderung empfiehlt sich der Parkplatz Tauerntunnel Südportal (1.345 m). Dem Wanderweg folgend erreicht man die Schliereralm (1.495 m) in ca. 1 Stunde Gehzeit. Als Alternative bietet sich eine Fahrt mit dem Bus oder PKW (Mautstraße/€ 12,- Gebühr, inkl. Tälerbus in der Hauptferienzeit) bis zur Schliereralm (1.495 m). Empfehlenswert ist eine Wanderung ins hintere Riedingtal oder rund um den Schlierersee.

 


Granglerhütte (1.320 m) Weißpriachtal

Hüttenerlebnis „Im Tal der Bergseen“

Die Granglerhütte liegt eingebettet von malerischen, saftigen Almweiden und der still dahin fließenden Longa im hinteren Weißpriachtal. Als Highlight sind die  zotteligen Highlands (Hochlandrinder) und die Schwarznasenschafe auf der Grangleralm nicht zu übersehen. Für die kleinen Gäste wurde ein Kinderspielplatz angelegt. Als lustiges Wahrzeichen steht am Eingang der Hütte ein uriges, 70 Jahre altes Kinderbett aus Holz. Die Kinder, die hier einst schlummerten, sind längst erwachsen, nun dient das Bett als Beet für frische Kräuter. Ein kleines Paradies mit zahlreichen Wasserfällen und über 20 Bergseen die zum Baden, Entschleunigen und Träumen einladen - hier merkt man, dass Wasser ein bestimmendes Element ist.  Auf der Granglerhütte gibt es gesunde, herzhafte Hausmannskost wie Kasnock`n, Knödelsuppen, Bratl, Gröstl, Topfenstrudel uvm. Hierfür werden regionale Lungauer Produkte direkt vom Bauern und zum Teil aus eigener Erzeugung und Jagd bezogen. 

 

So erreichen Sie uns
Ausgangspunkt für eine Wanderung zur Granglerhütte (1.320 m) und den umliegenden Bergseen wie dem Oberen Schönalmsee, Oberhüttensee, Wirpitsch- oder Tiefenbachsee ist der Parkplatz Abzweigung Znachtal im hinteren Weißpriachtal (Mautstraße/ gebührenpflichtig - Münzautomat), welcher mit dem Tälerbus oder PKW gut erreichbar ist. Dem kinderwagentauglichen Schotterweg Nr. 770 entlang erreicht man in ca. 0,5 Std. Gehzeit die Granglerhütte. Weitere Wandermöglichkeit: erste Parkgelegenheit im hinteren Weißpriachtal - entlang des Pilz Wanderweges, vorbei am Granier Wasserfall, Gurpitsch Wasserfall und dem malerischen Glücksplatzl. Weiter geht’s beim Lahntörl auf dem Schotterweg weiter bis zur Hütte (Gehzeit ca. 1,15 Std.)

Abstimmen und Jausengutschein gewinnen:


Wähle deine Lieblingshütte! Einsendeschluss für Gewinnspiel samt Voting ist der 12.09.2021. Zu gewinnen gibt es 200 Jausengutscheine für ausgewählte Hütten. Jetzt liegt es an dir! Es gibt ein Online-Voting, bei dem man rasch und unkompliziert seine Stimme abgeben kann (auch mehrmalige Stimmenabgaben möglich). Unser Tipp: Das schöne Wetter bei einer Wanderung ins Riedingtal oder ins Weißpriachtal genießen, anschließend einkehren und am besten direkt mit den dort aufliegenden Wahlkarten oder online deine Stimme abgeben.  

 Hier geht’s zum Voting

Verwandte Nachrichten