©Framefactory

Burgen & Schlösser im Salzburger Lungau

Lass dich verzaubern

Im frühen Mittelalter mussten wichtige Handelsrouten des Salzes im heutigen SalzburgerLand befestigt und verteidigt werden.

Die stolzen Schlösser und Burgen von der Stadt Salzburg bis in den Salzburger Lungau hinein sind das eindrucksvolle Zeugnis früherer Zeiten. Heute sind sie die ersten Anlaufstationen, um die Geschichte des Landes kennenzulernen und sich ins Mittelalter zurückzuversetzen.

©SalzburgerLand_tomson

SCHLOSS MOOSHAM

Ein besonderes Erlebnis für Groß und Klein ist das mittelalterliche Schloss in Moosham in Unternberg.

Die kulturelle Attraktion ist die drittgrößte Burganlage im SalzburgerLand. Das Schloss Moosham ist Zeitzeuge der Prozesse gegen Hexen, Zauberer und Bettler. Bis heute ist das Schloss im Besitz der Familie Wilczek. Die Familie Wilczek, Schlossverwalter Herr Wind und sein Team sorgen bei der wissenswerten Führung für spannende Erzählungen von wahren Begebenheiten aus der Lungauer Geschichte. Bei der Führung gewährt man unter anderem einen Einblick in die original erhaltene Folterkammer. Im Sommer finden für Kinder spezielle Kinderführungen statt. Gäste sind ganzjährig willkommen.

Mehr Informationen

BURG FINSTERGRÜN

Ob nach einer interessanten Burgführung, aktuellen Ausstellung, einem Rätselquiz, einem Sagenspaziergang oder Spaß im Klettergarten - eine Stärkung aus der Naschkammer und gemütliches Entspannen im Burghof runden jeden Burgbesuch perfekt ab. Die Burg Finstergrün, das Wahrzeichen des Ortes Ramingstein, steht imposant auf einer steil ansteigenden Felsnase hoch über dem auf 950 Metern Seehöhe nördlich davon gelegenen Ort. Die lebendigste Burg Salzburgs ist ein Ort der Begegnung, des Erlebens und des Auftankens.

Mehr Informationen

©Famefactory

BURG MAUTERNDORF

Auf Burg Mauterndorf erwartet dich eine spannende Zeitreise ins späte Mittelalter.

Die mittelalterliche Burg Mauterndorf ist ein einzigartiges Kleinod in der faszinierenden Bergwelt im Süden von Salzburg. Die aus dem 13. Jahrhundert stammende Maut- Burg und zeitweilige Sommerresidenz der Fürsterzbischöfe von Salzburg, auf einem Felsen gelegen, dominiert den geschichtsträchtigen Ort Mauterndorf und lädt zur Entdeckung ein. In der Ausstellung lernst du den Hausherrn, Erzbischof Leonhard von Keutschach und sein Gefolge persönlich kennen. Vom 44 Meter hohen Wehrturm hast du außerdem einen faszinierenden Ausblick auf Mauterndorf, die Radstädter Tauern im Norden, die Hohen Tauern im Westen sowie die Nockberge im Süden.

Mehr Informationen

RUINE KLAUSEGG

Klausegg liegt etwa 10 km östlich von Tamsweg, direkt an der Landesgrenze zwischen Salzburg und der Steiermark, die auch schon im 13. Jahrhundert die Grenze zwischen dem fürsterzbischöflichen Salzburg und der habsburgischen Steiermark war. Zusammen mit dem "sprechenden Namen" erklärt sich daraus die Funktion der Anlage als Grenzbefestigung. Die eigentliche Klause lag an der Straße, ein spätmittelalterlicher Nachfolger ist bis heute erhalten. Von dort zog eine, ebenfalls noch teilweise erhaltene Sperrmauer hinauf zur Burg, die hoch am südlichen Rand des Tales stand.

Mehr Informationen

©Infostelle Lessach

RUINE THURNSCHALL

1239 wurde die Burg Thurnschall in der Gemeinde Lessach erstmals urkundlich erwähnt.

Die Österreichischen Bundesforste sind nach mehreren Eigentümerwechseln heute der Besitzer. Heute sind noch die 8 Meter hohen Überreste des Westturmes vorhanden. Dem Volksglauben zufolge lebt in der Burgruine das Thurnschallweibl, ein verwunschenes Ritterfräulein, welches verdammt ist, einen Schatz zu hüten.

Kirchen & Denkmäler im Salzburger Lungau

Mehr dazu findest du hier!